Sommerlager Amberg 2003 hat begonnen…

Die Ankunft in Grimmerthal wird gegen 16 Uhr erwartet. – aus verkehrstechnischen Gründen kann sich diese Zeit jedoch nach hinten verscheiben.

Wie schon in den letzten Jahren, gibt es auf MauNieWei.de aktuelle Information rund um das Sommerlager: viele Berichte, Photos und mehr werden in den nächsten Tagen das Leben der 59 Teilnehmer und 18 ehrenamtlichen Helfer dokumentieren.

Der besondere Clou: an einigen Tagen haben Sie die Möglichkeit die bisher geheimen Rezepte der der Sommerlager-Küchenchefs nachzukochen: – frei nach dem Motto: für 77 Gäste benötigen Sie: 5 Kilo Reis, 3 Hände voll Salz…

Wer nicht immer Zugriff auf das Internet hat, kann natürlich auch die MauNieWei.de-Sommerlager-Hotline anrufen: 0221-740 7000 – hier gibt es täglich ab 20 Uhr die neusten Stories live aus Amberg.

Planmäßige Wartungsmaßnahmen auf MauNieWei.de

… Monatlich verzeichnen wir zur Zeit mehr als 3000 Pageviews, ca 10 neue Artikel und etliche Termine.

Durch die Wartungsmaßnahmen erhoffen wir uns ein stabileres und schnelleres System: das MauNieWei Sommerlager kann also dann beruhigt kommen.

Zusätzlich werden wir unser Angebot um einige Punkte erweitern – lassen Sie sich überraschen!Für Ihr Verständnis, Ihre Treue und nicht zuletzt Ihr Mitarbeit danke wir Ihnen.

Ihr MauNieWei.de-Team

Gemeindemitglieder verhelfen Kaplan Lehmler zu einem besseren Fluchtfahrzeug

Es kommt nicht gerade häufig vor, dass ein Kaplan von der Polizei verdächtigt wird, eine Straftat begangen zu haben. Aber an einem Freitag im Juli, als Kaplan Lehmler von Weidenpesch nach St. Quirinus fuhr, hörte er plötzlich eine Polzeisirene hinter sich.Wie jeder unbescholtenen Bürger dachte auch er, dass die Polizei jemand anderen meint. So fuhr er auf seinem alten Fahrrad weiter, bis er hinter sich über Lautsprecher den Befehl hörte, sofort anzuhalten.Dies ereignete sich einige Tage vor der feierlichen Verabschiedung des Kaplans, der ab September in Zollstock seinen Dienst erbringen wird.Es war zwar schon vorher abgesprochen, dass Kaplan Lehmler als Abschiedsgeschenk ein neues Fahrad erhalten sollte, aber jetzt ist klar, dass ein schnelleres Fahrrad überlebenswichtig ist. Diese und weitere Geschichten wurden nach dem Abschiedsgottesdienst im Pfarrsaal von Salvator ausführlich diskutiert und allen Anwesenden tut es leid, dass Michael Lehmler uns verlässt.Aber vielleicht nutzt er das Fahrrad auch, um seine alten Gemeinden zu besuchen.

Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass die Polizei wirklich jemand anderen gesucht hatte, dem unser Kaplan nur zufällig  ähnlich sieht.

Pfarrwandertag ins Bergische Land

Wir fahren so ungefähr um 9.00 in Weidenpesch mit öffentlichen Verkehrsmitteln los und werden um 10.30 in Lindlar eintreffen.
Der Park bietet vielfältige Sport-, Wandern- und Freizeitmöglichkeiten. Im Laufe des Tages feiern wir eine Messe oder einen Wortgottesdienst. Zur Mittagszeit sind Grilltische reserviert und das Grillen wird von den Organisatoren für alle Teilnehmer vorbereitet. Ebenso werden die Getränke allgemein besorgt. Nachmittags kann an einem Kiosk Kaffee und Kuchen gekauft werden oder Sie bringen selbst Kuchen mit.

Der Preis soll 10 Euro für Erwachsene und für Kinder 1 Euro je 10 kg betragen (gewogen wird vor Ort).

Die genauen Termine und organisatorischen Einzelheiten stehen noch nicht fest, nehmen Sie dies als Vorabinformation, damit Sie schon mal planen können. Wir würden uns freuen, wenn dieser Ausflug viele Interessierten finden könnte.

Weitere Informationen:
Freizeitpark: http://www.lindlar.de/freizeit-tourismus/
Freilichtmuseum: http://www.lvr.de/kultur/bflm/

Die letzten Pfarrwandertage, die man zutreffender als Pfarrausflüge bezeichnen sollte:
24.8.1997 Walberberg
16.8.1998 Diepischrather Mühle
26.9.1999 Longforter Park/Langenfeld
24.9.2000 Kloster Steinfeld
organisiert vom Pfarrgemeinderat Heilig Kreuz .

Was halten Sie von diesem Angebot?
Sie können diesen Beitrag gerne kommentieren. Bitte melden Sie sich dafür an.

Neuer Rekord beim Sommerlager-Singen!!!

770 Euro ersungen!!!!

Und so haben wir auch dieses Jahr das Ergebnis des letzten Jahres übertrumpft; aber dass es fast der doppelte Gewinn ist, hat Thiemo und mich beim Geld zählen von den Socken gehauen!
Danke nochmal an alle Kids, die mit von der Partie waren; wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

P.S: Die Photos kommen später!   

Fest-in-Grün: Gespendete Schulbibeln wurden an die Grundschule übergeben

Durch die Rechtschreibreform und die Euroeinführung mussten weite Teile des Schulbuchbestandes ausgewechselt werden. Die Geldmittel für die Unterrichtsmaterialien reichen zwar aus, um die Hauptfächer zu versorgen, aber das Nachsehen haben oft die „Nebenfächer“, wie zum Beispiel der Religionsunterricht. Dieses Thema wurde bei der diesjährigen Visitation durch Bischof Melzer besprochen. Daraus entwickelte sich die Idee einer Bibelspende der Pfarre an die Grundschule. Das Fest in Grün war eine gute Gelegenheit, die Spende zu übergeben. Schließlich organisiert der Gesellschaftskreis das Fest und in Reihen der Mitglieder des Gesellschaftskreises finden sich viele ehemalige Aktivisten des Fördervereins der Grundschule.
Rektor Rehbach betonte in seine Ansprache dann auch das traditionell gute Verhältnis zwischen der Grundschule und der Pfarrgemeinde, das sich nicht nur in den wöchentlichen Schulgottesdiensten sondern auch vielen weiteren Aktivitäten widerspiegelt.
Die Grundschule Neußer Str. im Internet.

Der Gesellschaftskreis Hl. Kreuz im Internet:

Portal für Köln Mauenheim | Niehl | Weidenpesch