Archiv der Kategorie: Lebendiger Adventskalender

Lebendiger Adventskalender in MauNieWei – http://www.Lebendiger-Adventskalender.info

Der Lebendige Adventskalender findet seit 2004 jeweils vom 1.12. – 24.12. des Jahres in MauNieWei [Köln Mauenheim, Niehl, Weidenpesch] statt und wird jährlich von der Evangelischen Kirchengemende Köln Mauenheim-Weidenpesch mit Unterstützung von MauNieWei.de veranstaltet.

Lebendiger Adventskalender 2010 wurde eröffnet

Im Anschluss an die Fenster-Präsentation und einigen
vorweihnachtlichen Liedern gab es Friedenstauben-Plätzchen und
drei große aus Teig geformte und gebackene Sechsen, die zum
Auftakt der 6. Adventsfensteraktion mit Glühwein und Kinderpunsch
genossen werden können.

Musikalisch begleitet wurde der Abend von der Gitarrengruppe, die
aus Kindern und Jugendlichen der Gemeinde besteht. Weiterhin
sorgten die „Ehrenfelder Bläsergruppe“ für musikalische Untermalung.

Auch an den folgenden 22 Tagen, jeweils um 18 Uhr, steigt die
Spannung, bis sich an den jeweiligen Punkten, das Fenster geöffnet
hat, um gemeinsam die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen.
Das Thema in diesem Jahr ist die Gastfreundschaft.

Schon der Weg durch den dunklen Adventsabend, der auch durch
mitgebrachte Laternen erleuchtet wird, ist besondere für Kinder ein
besonderes Erlebnis. Das Adventsfenster bleibt zunächst noch
dunkel und wird erst erleuchtet, wenn sich alle davor versammelt
haben, und gemeinsam das Mottolied „Lebendiger
Adventskalender“ gesungen haben.

Bis nach dem Weihnachtsfest bleiben diese Fenster dann abends
erleuchtet und laden zum Rundgang durch die Stadtteile ein.
Wie eine Lichtspur durch den Ort erinnern die Adventsfenster an
dem Weg auf Weihnachten zu. Die einzelnen Gastgeberinnen und
Gastgeber gestalten ein Fenster und bereiten nach eigenen
Wünschen ein kleines vorweihnachtliches Programm vor. Im
Anschluss wird ein warmes Getränk gereicht und manchmal noch
eine süße Kleinigkeit. Zu Beginn eines jeden abendlichen Treffens
wird eine Laterne mit dem Adventslicht von der Familie oder Gruppe
des Vortages übergeben.

Die Adventsfenster geben die Gelegenheit, dass viele Menschen
aus der näheren und weiteren Nachbarschaft sich treffen,
miteinander plaudern und sich auszutauschen, und können so die
Adventszeit einmal ganz neu erleben. Ein Anmeldung ist nicht
erforderlich.

Unterstützt und begleitet wird der „Lebendige Adventskalender“ wieder vom Internetportal MauNieWei.de. Täglich werden wird die Fenster o­nline zeigen und archivieren; auch die Adventsfenster der letzten Jahre sind dort zu finden.

Die Stationen:
1.12. (Mi): Nibelungenstraße 64
2.12. (Do): Gemeinschaftsgrundschule Nibelungenstraße 50a
3.12. (Fr): Elisabethkorb MauNieWei, Ökumenische Lebensmittelausgabe, Derfflingerstraße 9, Hofeingang
4.12. (Sa): Artushof 8
5.12. (So): Bergstraße 103
6.12. (Mo): Nibelungenstraße 58
7.12. (Di): Schmiedegasse 162
8.12. (Mi): Derfflingerstraße 9
9.12. (Do): Nibelungenstraße 25
10.12. (Fr): Kath. Kita Hl. Kreuz und Förderverein Pfarrheim Heilig Kreuz, Kapuzinerstraße 5
11.12. (Sa): Etzelstraße 168
12.12. (So): Fehrbellinstraße 16
13.12. (Mo): Philipp Nicolai-Kirche, Nibelungenstraße 62
14.12. (Di): Ev. Kita Spatzennest, Nibelungenstraße 60
15.12. (Mi): Ginsterpfad 3
16.12. (Do): Kath. Kita St. Quirinus, Bergstraße 91
17.12. (Fr): Mollwitzstr. 6 – Hofeingang
18.12. (Sa): Balmungweg 6
19.12. (So): Neue Kempener Straße 308
20.12. (Mo): Drosselweg 33
21.12. (Di): Neusser Straße 738b
22.12. (Mi): Grüner Hof 15
23.12. (Do): Guntherstraße 185
24.12. (Fr): Familiengottesdienste
– 14.30 Uhr Erlöserkirche, Derfflingerstr. 9
– 16.00 Uhr Philipp Nicolai-Kirche, Nibelungenstraße 62

Alle Jahre wieder…

Pfarrerin Susanne Zimmermann eröffnete das erste Fenster, welches das Wort „Frieden“ in 26 Sprachen darstellt und eine Friedensvision der Bibel bildlich umsetzte. „In diesem Jahr“, so erläuterte sie, „steht der fünfte Lebendige-Adventskalender unter dem Motto „Frieden auf Erden““.

Das Lied „Lebendiger-Adventskalender“, läutete wie in jedem Jahr, die Eröffnung des Fensters ein; in diesem Jahr unterstützt durch die Gitarrengruppe der Gemeinde. Weitere Lieder wurden vom Ehrenfelder Bläserchor begleitet.

Das eröffnete Fenster erhielt viel Beifall der rund 115 Besucher. Im Anschluß lud Susanne Zimmermann alle auf eine Tasse Tee und gebackene Friedenstaubenkekse sowie Brot in Form der Zahl fünf, passend zum Jubiläum, ein.

„Auch zu allen weiteren Fenstereröffnungen ist jeder herzlich eingeladen! Gehen Sie mit uns auf der Lichtspur der Adventsfenster auf Weihnachten zu“, sagte Pfarrerin Susanne Zimmermann „wir erwarten viele schöne, spannende und persönliche Begegnungen, denn in den letzten Jahren sind die Menschen zusammengerückt. Familien sind einander näher gekommen, Nachbarn zu Freunden geworden, evangelische und katholische Menschen haben von einander gelernt, muslimische Nachbarn haben mitgefeiert, Immis haben kölsche Weihnachtslieder kennengelernt.“

Schon der Weg durch den dunklen Adventsabend, der durch mitgebrachte Laternen erleuchtet wird, ist insbesondere für Kinder ein besonderes Erlebnis. Das Adventsfenster bleibt zunächst noch dunkel und wird erst erleuchtet, wenn sich alle davor versammelt haben, und gemeinsam das Mottolied „Lebendiger Adventskalender“ gesungen haben.

Bis nach dem Weihnachtsfest bleiben diese Fenster dann abends erleuchtet und laden zum Rundgang durch die Stadtteile ein.

Wie eine Lichtspur durch den Ort erinnern die Adventsfenster an dem Weg auf Weihnachten zu. Die einzelnen Gastgeberinnen und Gastgeber gestalten ein Fenster und bereiten nach eigenen Wünschen ein kleines vorweihnachtliches Programm vor. Im Anschluss wird ein warmes Getränk gereicht und manchmal noch eine süße Kleinigkeit. Zu Beginn eines jeden abendlichen Treffens übergeben die Gastgeber des Vortages eine Laterne mit dem Adventslicht an die jeweiligen Gastgeber.

Die Adventsfenster geben vielen Menschen aus der näheren und weiteren Nachbarschaft die Gelegenheit, sich treffen, miteinander plaudern und sich auszutauschen. Alle können so die Adventszeit einmal ganz anders erleben. Ein Anmeldung ist nicht erforderlich.

Begleitet und unterstützt wird der diesjährige „Lebendige Adventskalender“ vom lokalen Internetportal MauNieWei.de. Dort werden die Fenster täglich online gezeigt und archiviert; auch die Adventsfenster der letzten Jahre sind dort zu finden:

@ www.MauNieWei.de
@ www.Lebendiger-Adventskalender.INFO

Die Stationen 2009:

1.12. (Di): Pfarrhaus Mauenheim, Nibelungenstr. 64
2.12. (Mi): Pfarrbüro und Kita St. Quirinus, Bergstr. 89
3.12. (Do): Guntherstrasse 136
4.12. (Fr): Gartenhäuschen am Baggerloch,
Zugang über Ginsterpfad,
am Wendehammer, 1. Asphaltweg links
5.12. (Sa): Neusser Strasse 694
6.12. (So): Etzelstrasse 170
7.12. (Mo): Kita Spatzennest, Nibelungenstrasse 60
8.12. (Di): Philipp-Nicolai-Kirche, Nibelungenstr. 62
9.12. (Mi): Gemeinschaftsgrundschule
Nibelungenstrasse 50a,
10.12. (Do): Bergstrasse 103
11.12. (Fr): Pfarrheim und Kita Heilig Kreuz,
Kapuzinerstrasse 7
12.12. (Sa): Gemeindehaus Weidenpesch,
Derfflingerstr. 9
13.12. (So): Haus Mobile, Hohenfriedbergstrasse 9
14.12. (Mo): Neue Kempener Strasse 236
15.12. (Di): Ginsterpfad 3
16.12. (Mi): Nachbarschaftshilfe Kölsch Hätz,
Floriansgasse 2
17.12. (Do): Gemeindebüro, Nibelungenstrasse 58
18.12. (Fr): „Mollwitzhof“, Mollwitzstrasse 6,
19.12. (Sa): Fehrbellinstrasse 16
20.12. (So): Drosselweg 33
21.12. (Mo): Gudrunhof 6
22.12. (Di): Neusser Strasse 738
23.12. (Mi): Guntherstrasse 185
24.12. (Do): Familiengottesdienste
14.30 Uhr Erlöserkirche, Derfflingerstr. 9
16.00 Uhr Philipp-Nicolai-Kirche,
Nibelungenstrasse 62

Zum fünften Mal in unserer Gemeinde: Lebendigen Adventskalender 2009

Die Stationen 2009:

1.12. (Di): Pfarrhaus Mauenheim, Nibelungenstr. 64
2.12. (Mi): Pfarrbüro und Kita St. Quirinus, Bergstr. 89
3.12. (Do): Guntherstrasse 136
4.12. (Fr): Gartenhäuschen am Baggerloch,
Zugang über Ginsterpfad,
am Wendehammer, 1. Asphaltweg links
5.12. (Sa): Neusser Strasse 694
6.12. (So): Etzelstrasse 170
7.12. (Mo): Kita Spatzennest, Nibelungenstrasse 60
8.12. (Di): Philipp-Nicolai-Kirche, Nibelungenstr. 62
9.12. (Mi): Gemeinschaftsgrundschule
Nibelungenstrasse 50a,
10.12. (Do): Bergstrasse 103
11.12. (Fr): Pfarrheim und Kita Heilig Kreuz,
Kapuzinerstrasse 7
12.12. (Sa): Gemeindehaus Weidenpesch,
Derfflingerstr. 9
13.12. (So): Haus Mobile, Hohenfriedbergstrasse 9
14.12. (Mo): Neue Kempener Strasse 236
15.12. (Di): Ginsterpfad 3
16.12. (Mi): Nachbarschaftshilfe Kölsch Hätz,
Floriansgasse 2
17.12. (Do): Gemeindebüro, Nibelungenstrasse 58
18.12. (Fr): „Mollwitzhof“, Mollwitzstrasse 6,
19.12. (Sa): Fehrbellinstrasse 16
20.12. (So): Drosselweg 33
21.12. (Mo): Gudrunhof 6
22.12. (Di): Neusser Strasse 738
23.12. (Mi): Guntherstrasse 185
24.12. (Do): Familiengottesdienste
14.30 Uhr Erlöserkirche, Derfflingerstr. 9
16.00 Uhr Philipp-Nicolai-Kirche,
Nibelungenstrasse 62

Tassenkekse, Blasmusik und Arkodeonkoffer

125 Gäste wurden vom Pfarrerehepaar Susanne und Markus Zimmermann begrüßt.Nach dem Singen des traditionellen Eröffnungsliedes „Lebendiger Adventskalender“ wurde das mit Spannung erwartete Adventsfenster geöffnet:“Bethlehel ist überall“ – eine Krippendarstellung aus Holzfiguren in einem Arkodeonkoffer schmückt nun bis nach Weihnachten das erste Adventsfenster in der Nibelungenstrasse 64. Im Anschluß an gemeinsame Lieder wurden dann warme Geränke gereicht, die mit Tassenkeksen versüßt wurden. Zum Auskalng des Abends gab das Nippesser Bläserchor eine kleines adventliches Konzert.Die kommenden Adventsabende laden dazu ein, den weiteren Eröffnungen des „Lebendigen Adventskalenders“ beizuwohnen – kommen Sie einfach vorbei.Alle Photos zu Tassenkeksen, Arkodeonkoffer mit Krippe und Adventskalender finden Sie in unserer BildergalerieDie Übersicht zu allen Stationen finden Sie hier:

Lebendiger Adventskalender zum Dritten Mal in Mauenheim und Weidenpesch

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommen Sie einfach spontan vorbei. Die Adventsfenster können Sie auch bei einem Spaziergang bis ins neue Jahr bewundern.

Eine Aktion der Evangelischen Kirchengemeinde Mauenheim-Weidenpesch unterstützt durch MauNieWei.de

Wir öffnen unsere Fenster – schauen Sie bei uns herein!

© Geobasisdaten: Landesvermessungsamt NRW, Bonn 2007 Grafik: MauNieWei.de

Die Stationen:

1.12. (Sa): Nibelungenstraße 64
2.12. (So): Bergstraße 103
3.12. (Mo): Gudrunhof 6
4.12. (Di): Guntherstraße 136
5.12. (Mi): Nibelungenstraße 28
6.12. (Do): Nibelungenstraße 60
7.12. (Fr): Neusser Straße 694
8.12. (Sa): Nibelungenstraße 58
9.12. (So): Etzelstraße 168
10.12. (Mo): Hohenfriedbergstraße 9
11.12. (Di): Nibelungenstraße 25
12.12. (Mi): Nibelungenstraße 50a
13.12. (Do): Floriansgasse 2
14.12. (Fr): Nibelungenstraße 58
15.12. (Sa): Etzelstraße 160
16.12. (So): Neue Kempener Straße 271
17.12. (Mo): Derfflinger Strasse 9
18.12. (Di): Ginsterpfad 52
19.12. (Mi): Utehof 24
20.12. (Do): Neue Kempener Straße. 308
21.12. (Fr): Ginsterpfad 3
22.12. (Sa): Grüner Hof 15
23.12. (So): Guntherstraße 185
24.12. (Mo): Familiengottesdienste
– 14.30 Uhr Erlöserkirche, Derfflingerstraße 9
– 16.00 Uhr Philipp Nicolai- Kirche, Nibelungenstraße 62

Die jeweiligen Punkte in der Karte entsprechen dem Tagesdatum. Beginn: jeweils 18 Uhr.

Adventsfenster 2007 in Weidenpesch und Mauenheim

Jeden Abend, ab 1.12.2007, um 18 Uhr, steigt die Spannung und es öffnet sich ein neues Adventsfenster. Wir hoffen, dass sich wieder viele Menschen einladen lassen und sich auf den Weg machen werden zu den einzelnen adventlich geschmückten Fenstern und vor den Häusern/Wohnungen die Gelegenheit nutzen, nachdenkliche oder heitere Texte zu hören, sich zu treffen, miteinander zu plaudern, zu singen, bei Glühwein und Kakao Adventsplätzchen zu schmausen und sich auf Weihnachten einzustimmen. Schon der Weg durch den dunklen Adventsabend, den man sich durch eine mitgebrachte Laterne erleuchten kann, wird zu einem Erlebnis – ganz besonders auch für Kinder.

Wie eine Lichtspur durch den Ort erinnern uns die Adventsfenster an unseren Weg auf Weihnachten zu.

Im letzten Jahr haben wir uns sehr darüber gefreut, dass auch einige Nachbarn aus unserer katholischen Schwestergemeinde sich als Gastgeber und Besucher an unserer Aktion beteiligt haben. Inzwischen gibt es ein immer vielfältiger werdendes Adventsfenster- Koch- und Backbuch und eine stetig wachsende kölsche Liedersammlung als Ergänzung für unser traditionelles Liederbuch.

Wer bereit ist, als Gastgeber ein Fenster zu schmücken und Nachbarn und Gäste im kleinen Rahmen vor der Haustür zu bewirten, melde sich bitte bald mit Terminwunsch bei
Pfarrerin Susanne Zimmermann, Telefon: 74 24 72 oder über das MauNieWei.de Kontaktmodul Stickwort: Anmeldung Lebendiger Adventskalender 2007

Lebendiger Adventskalender wurde eröffnet

Zu Beginn wurde, wie jetzt an jedem Abend bis Weihnachten, das Mottolied „lebendiger Adventskalender“ gesungen. Nach dem Staunen über die Fensterfront, die in Scherenschnitttechnik verschiedenen Reisende nach Bethlehem darstellten, hörten die Besucher noch eine Text zum Thema „was bedeutet Bethelem heute“, brannten Wunderkerzen ab und sangen weitere Lieder. Nicht zu vergessen: Am Schluss gab es warme Getränke und Kekse für alle.Fotos dieses Abends und aller weiteren Abende finden sie in der Bildergalerie

Die weiteren täglichen Stationen entnehmen Sie bitte dem Übersichtsplan.

Lebendiger Adventskalender in MauNieWei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommen Sie einfach spontan vorbei. Die Adventsfenster können Sie auch bei einem Spaziergang
bis ins neue Jahr bewundern.

Eine Aktion der Evangelischen Kirchengemeinde Mauenheim-Weidenpesch

Wir öffnen unsere Fenster – schauen Sie bei uns herein!

© Geobasisdaten: Landesvermessungsamt NRW, Bonn 2006

1.12. (Fr):    Nibelungenstraße 64
2.12. (Sa):    Nibelungenstraße 28
3.12. (So):    Nibelungenstraße 26
4.12. (Mo):   Nibelungenstraße 58
5.12. (Die):   Nibelungenstraße 25
6.12. (Mi):    Nibelungenstraße 60
7.12. (Do):    Guntherstraße 136
8.12. (Fr):     Neusser Straße 694
9.12. (Sa):     Fehrbellinstraße 16
10.12. (So):   Etzelstraße 168
11.12. (Mo):  Nibelungenstraße 3
12.12. (Die):  Utehof 15
13.12. (Mi):   Neusser Straße 536
14.12. (Do):   Kriemhildplatz 8
15.12. (Fr):    Hohenfriedbergstraße 9
16.12. (Sa):    Grüner Hof 15
17.12. (So):    Utehof 7
18.12. (Mo):   Utehof 24
19.12. (Die):   Neue Kempenerstraße 308
20.12. (Mi):    Derfflingerstraße 9
21.12. (Do):    Nibelungenstraße 58
22.12. (Fr):     Neue Kempener Str. 307
23.12. (Sa):     Guntherstraße 185
24.12. (So):     14.30Uhr Erlöserkirche, Derfflinger Straße 9
24.12. (So):     16.00Uhr Philipp Nicolai-Kirche, Nibelungenstraße 62:
Familiengottesdienst

Die jeweiligen Punkte in der Karte entsprechen dem Tagesdatum. Beginn: jeweils 18 Uhr.

Die Fenster können Sie zu einem späteren Zeitpunkt auch bei uns in der Bildergalerie bestaunen.

Die Adventsfenster aus dem Jahr 2005 finden Sie hier in unserer Galerie.

Lebendiger Adventskalender in und auf MauNieWei

Der Brauch, der ursprünglich aus den Bergdörfern in der Schweiz stammt, soll auch in unsere „Vor-Ort-Dörfer“ ein wenig vorweihnachtliche Stimmung verbreiten, wie es auch das Mottolied, das von Claudia Griesser überarbeitet wurde, beschreibt:

„Lebendiger Adventskalender, Treffpunkt in der Wartezeit, macht mit Bildern und Geschichten uns zum Weihnachtsfest bereit. Es gibt einen, der hat Päckchen, manchmal gross – manchmal kein – Es gibt einen, der hat Türchen, ja was ist da hinter bloß? Und dann gibt es noch den einen, hier in unserer Gemeinde…“*1

Neben einem grandiosen Auftakt, mit Unterstützung der Bläser des Musik Vereins, der in der ev. Kichengemeinde probt, und ein paar Geschichten, gab es auch selbstgebackenes und (Kinder-)Punsch zum Aufwärmen.

Nicht zu vergessen sind jedoch auch die liebevoll gestalteten Adventsfenster, die bis Weihnachten jeweils Abends beleuchtet sein werden, und zu einem abendlichen Spaziergang einladen.

Unterstützt durch MauNieWei.de können Sie, auch in den kommenden Tagen aktuallisiert, die jeweiligen Adventsfenster in unserer Bildergallerie wiederfinden.

Den Übersichts- und Adventskalenderplan finden Sie hier.

*1 Text: S. Rothermel, Melodie: M. Scholz

Lebendiger Advbentskalender – Stationen und Plan

Der Punkt in der Karte entspricht dem jeweiligen Tagesdatum.

(C) Landesvermessungsamt NRW 2005 - Lebendiger Adventskalender in MauNieWei 2005
(C) Landesvermessungsamt NRW 2005 – Lebendiger Adventskalender in MauNieWei 2005

1.12. (Do): Nibelungenstraße 64
2.12. (Fr) : Etzelstraße 170
3.12. (Sa): Nibelungenstraße 28
4.12. (So): Nibelungenstraße. 14
5.12. (Mo): Guntherstraße 136
6.12. (Di): Nibelungenstraße 60
7.12. (Mi): Neue Kempener Straße 308
8.12. (Do): Bergstraße 97
9.12. (Fr): Nibelungenstraße 58
10.12. (Sa): Bitte im Gemeindebüro erfragen
11.12. (So): Schmiedegasse 123
12.12. (Mo): Utehof 24
13.12. (Die): Cellitinnenweg 2
14.12. (Mi): Neusser Straße 694
15.12. (Do): Bergstraße 54
16.12. (Fr): Neusser Straße 649
17.12. (Sa): Bitte im Gemeindebüro erfragen
18.12. (So): Utehof 20
19.12. (Mo): Derfflingerstraße 9
20.12. (Di): Neusser Straße 536
21.12. (Mi): Dessauer Straße 15
22.12. (Do): Guntherstraße 185
23.12. (Fr): Artushof 4
24.12. (Sa): 14.30 Uhr Erlöserkirche, Derfflinger Straße 9
24.12. (Sa): 16 Uhr Philipp Nicolai- Kirche, Nibelungenstraße 62: Familiengottesdienste

In unserer Galerie können Sie die Adventsfenster auch o­nline verfolgen.

Etwas Hintergrundinformation aus dem Gemeindebrief:

In diesem Jahr werden sich die beiden Ortsteile unserer Gemeinde in einen großen lebendigen Adventskalender verwandeln.

Jeden Abend ab 1. Dezember steigt um 18 Uhr die Spannung und es öffnet sich ein neues Adventsfenster. Sie haben die Gelegenheit, an verschiedenen Abenden Ihrer Wahl bei verschiedenen Gastgeberinnen und Gastgebern nach Herzenslust zu „fensterln“. Nutzen Sie die Zeit, um bei einem Abendspaziergang mit Ihrer Familie ein wenig Vor-Weihnachtsstimmung zu genießen.

Schon der Weg durch den dunklen Adventsabend, den Sie sich eventuell durch eine mitgebrachte Laterne erleuchten, kann – besonders für die Kinder – zu einem Erlebnis werden.

Das Fenster bleibt zunächst noch dunkel und wird erst erleuchtet, wenn alle sich davor versammelt haben. Bis zum Weihnachtsfest bleibt dieses Fenster dann abends erleuchtet. Wie eine Lichtspur durch den Ort erinnern uns die Adventsfenster an unseren Weg auf Weihnachten zu. Die einzelnen Gastgeberinnen und Gastgeber gestalten ein Fenster Ihres Hauses/ Ihrer Wohnung, bereiten nach eigenen Wünschen ein kleines besinnliches Programm vor (zum Beispiel ein Adventslied, ein Gedicht oder eine Geschichte) und bieten im Anschluss ein warmes Getränk (zum Beispiel Tee, Kakao oder Glühwein) und wer will Gebäck vor ihrer Haustür an. Zu Beginn eines jeden abendlichen Treffens wird eine Laterne mit dem Adventslicht von der Familie oder Gruppe des Vortages übergeben.

Wir wünschen uns, dass viele Menschen aus der näheren und weiteren Nachbarschaft diese Gelegenheit, sich zu treffen, miteinander zu plaudern und sich auszutauschen, nutzen und so die Adventszeit einmal ganz neu erleben werden.

Das erste Fenster wird am 1. Dezember um 18 Uhr bei Familie Zimmermann in der Nibelungenstraße 64 geöffnet. Der Abschluss ist am 24. Dezember ab 14.30 Uhr und 16 Uhr in den Familiengottesdiensten der beiden Kirchen.

Auf http://www.MauNieWei.de können Sie später die Adventsfenster im Internet bestaunen.