Archiv der Kategorie: Allgemeines

Gottesdienst | Gegen das Vergessen | 09.11.2020 – 19 Uhr

Ein Gottesdienst zum Gedenken an die Reichspogromnacht 9.11.1938 – Gegen das Vergessen mit Gedichten aus dem Konzentrationslager.

Starkstrom-StacheldrahtPhoto: Chmouel / Wikipedia CC-BY-SA-3.0
Starkstrom-Stacheldraht am Konzentrationslager

Aus Anlass der Reichspogromnacht laden wir Sie zu einem besonderen Gedenk-Gottesdienst mit Texten und Musik „gegen das Vergessen“ ein.

Alle Gedichte wurden in verschiedenen Konzentrationslagern gefunden, und bis auf drei Texte konnten sie keinen Personen mehr zugeordnet werden.

Die Veranstaltung findet am Montag, 09.11.2020 ab 19 Uhr in der Philipp Nicolai-Kirche, Nibelungenstraße 62, 50739 Köln statt. Anmeldung erbeten unter 0221-660 3225 – es gelten die aktuellen Hygienerichtlinien.

Der Gottesdienst wird gestaltet vom Arbeitskreis Ökumene und den Schauspielern Gerrit Pleuger und Melchert

Evangelische Philipp-Nicolai-Kirche
Nibelungenstraße 62
50739 Köln

Flagge zeigen: Kein Veedel für Rassismus

Diese Kölner Aktion gegen Rassismus in unseren Stadtvierteln wird von vielen Musikern und dem Katholikenausschuss auf Stadtebene unterstützt. Ziel ist es, dass 11.000 Fahnen in Köln die Gesinnung derer zeigen sollen, die gegen rechte Hetze stehen.
Auch in MauNieWei finden Sie diese Zeichen an Privathäusern und an Kirchen und kirchlichen Gebäude.
Wenn Sie mitmachen möchten, die Fahnen gibt es am Roncalliplatz zu diesen Zeiten
Samstag, 25.07. von 13 – 16 Uhr
Samstag, 01.08. von 13 – 16 Uhr
Samstag, 08.08. von 13 – 16 Uhr.

Fotos: Markus Sprenger und Johannes Reetz

Hilfeersuchen aus Simenya/ Kenia

Aus unserer Partnergemeinde in Kenia, ca. 40 km nordöstlich vom victoria-See,  erreichte uns ein Brief des dortigen Pfarrers. Heuschrecken, Überflutungen und Covid-19 haben die Menschen in tiefe Not gebracht. Hier können Sie den Originalbrief lesen, aber auch eine Übersetzung mit Kommentaren und weiteren Hinweisen.
Hilfeersuchen aus Simenya/ Kenia weiterlesen

Öffnungszeiten der Pfarrbüros in den Sommerferien

DIESER BEITRAG IST NICHT MEHR AKTUELL. SIEHE OBEN

montags
09:00 – 12:00 Uhr St. Katharina
09:00 – 10:15 Uhr Heilig Kreuz
10:45 – 12:00 Uhr St. Quirinus
dienstags
09:00 – 12:00 Uhr Pastoralbüro MauNieWei / St. Quirinus
09:00 – 12:00 Uhr St. Katharina
mittwochs
09:00 – 12:00 Uhr St. Clemens
09:00 – 10.15 Uhr Salvator
10:45 – 12:00 Uhr Pastoralbüro MauNieWei / St. Quirinus
donnerstags
09:00 – 12:00 Uhr St. Quirinus
14:00 – 17:00 Uhr St. Katharina
freitags
09:00 – 12:00 Uhr St. Katharina
09:00 – 10:15 Uhr Heilig Kreuz
10:45 – 12:00 Uhr St. Quirinus

Ökumenisches Corona-Glockenläuten

Das ökumenische Glockengeläut täglich um 19.30 Uhr in allen Kirchen in Mauenheim, Niehl, Weidenpesch wird noch mindestens bis Pfingsten fortgesetzt. Da wir das Pfingstfest in diesem Jahr am 31. Mai feiern, laden uns die Glocken also noch im gesamten Marienmonat Mai zum persönlichen Gebet für alle vom Coronavirus Betroffenen ein. Schon von Anfang an hat der Generalvikar dazu das Mariengebet „Unter deinem Schutz und Schirm“ vorgeschlagen, im Mai ist es umso passender.
Wir werden also weiter läuten: 10 Minuten lang.

Ökumenische Osterglocken

Ostersonntag: Evangelische und katholische Kirchen läuten gemeinsam

Am Ostersonntag, 12. April sollen in den evangelischen und katholischen Kirchen Nordrhein-Westfalens von 9.30 bis 9.45 Uhr die Glocken läuten. Dazu rufen die drei Landeskirchen und die fünf Bistümer im Bundesland ihre Gemeinden auf.
Das ökumenische Geläut soll gerade in Zeiten der Corona-Krise die österliche Freude über den Sieg des Lebens zum Ausdruck bringen. Nachdem keine regulären Gottesdienste möglich sind, ist dieses gemeinsame Zeichen am höchsten christlichen Fest umso wichtiger. Deshalb ergeht der Aufruf in der Evangelischen Kirche von Westfalen, der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Lippischen Landeskirche ebenso wie im Erzbistum Paderborn, im Erzbistum Köln und in den Bistümern Münster, Essen und Aachen. Insgesamt gehören dazu rund zwölf Millionen katholische und evangelische Christen.

Das tägliche Glockengeläut um 19:30 Uhr wird von Gründonnerstag bis Karsamstag ausgesetzt und am Ostersonntag wieder täglich fortgeführt, und zwar solange die öffentlichen Gottesdienste ausgesetzt bleiben.

„Einfach so – Zeit für Sie“ | ab 30.03.2020

DOMFORUM und Stadtdekanat Köln starten am 30. März ein Telefon-Angebot zur Unterstützung in Zeiten der Corona-Krise: Zuhören, Beistehen, Dasein

Telefon-Nr.: 0221 925 847 1164

Montag bis Freitag, von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr.
Es stehen Ihnen erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des DOMFORUMs als Gesprächspartner zur Verfügung
„Einfach so – Zeit für Sie“ | ab 30.03.2020 weiterlesen