Alle Beiträge von Felix Gnatowski

Pfarrgemeinderatswahlen und Kirchenvorstandswahlen am 06./07.11.2021

im Seelsorgebereich Mauenheim/Niehl/Weidenpesch

Die nächsten Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlenim Erzbistum Köln und somit auch in unserem Seelsorgebereich Mauenheim/ Niehl/ Weidenpesch finden am Samstag/ Sonntag, 06./07. November 2021 statt. Viele Frauen und Männer engagieren sich im Pfarrgemeinderat und in den 3 Kirchenvorständen und übernehmen so die Verantwortung für die Gestaltung der Kirche vor Ort. 

50 Jahre Seniorenclub Heilig Kreuz

Am 07. Mai 1971 gründete sich in der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz eine Gruppe von Menschen im fortgeschrittenen Alter, um sich wöchentlich zu treffen und bei Kaffee und Kuchen zu erzählen, zu singen und zu lachen. Besonders beliebt waren Feste wie der Karneval, das Pfarrfest, der Seniorennachmittag und der Advent. Auch Ausflüge wurden unternommen. Seit über einem Jahr darf der Seniorenclub aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Sonst würde es zum 50jährigen Bestehen ein ganz besonderes Fest geben. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Das Fest soll nachgeholt werden. Am Sonntag, dem 09. Mai 2021 wird um 11:15 Uhr in der Heilig Kreuz-Kirche im Rahmen der Heiligen Messe im Fürbittengebet an alle Lebenden und Verstorbenen des Seniorenclubs gedacht. Ein herzliches Dankeschön und Vergelt´s Gott gilt allen Mitwirkenden, die ehrenamtlich dafür im Einsatz waren und es auch heute noch sind!

Wir geben Insekten ein Zuhause

Immer weniger Bienen und Hummeln summen in unseren Gärten, denn ihr Lebensraum ist stark gefährdet.
Da die kleinen Insekten unsere wichtigsten Helfer sind, die durch das Bestäuben von Pflanzen unsere Natur am Blühen, und damit Menschen und Tiere am Leben halten, möchte das Unternehmen nahkauf in ganz Deutschland dazu beitragen, auf den Insektenschutz aufmerksam zu machen und den Bienen ein Stück Lebens-raum zurückzugeben.
Die Bewahrung der Schöpfung ist auch unser Anliegen, und so ist der Pfarrverband Mauenheim/ Niehl/ Weidenpesch als Bienen- und Insektenpartner gerne dabei.

Unter dem Motto: „Wir geben Bienen ein Zuhause“ hat der Inklusionsbetrieb nahkauf in Niehl in Zusammenarbeit mit der Zug um Zug Rheinkauf gGmbH in Nippes ein Insektenhotel auf dem Vorplatz unserer Pfarrkirche St. Katharina aufgestellt. Allen Bienen- und Insektenpartnern ist es eine Herzensangelegenheit, möglichst viele Menschen für das Thema Insektenschutz zu begeistern und das Interesse an diesem Anliegen zu wecken.

Beratung zur „Pfarrei der Zukunft“

Mehr Zeit für Detailarbeit an den Modellen für die zukünftige Pfarreistruktur

Briefe des Kirchengemeindeverbandes, der drei Kirchenvorstände und des Pfarrgemeinderates an den Erzbischof und Generalvikar

Die Leitung des Erzbistums Köln hat die weitere Beratung zur „Pfarrei der Zukunft“ mit Brief des Generalvikars Hofmann vom 19. Januar auf die 2. Hälfte des Jahres 2021 verschoben. Damit kommt sie zahlreichen, teils sehr kritischen und mitunter öffentlich geäußerten Wortmeldungen von leitenden Pfarrern, aus den Seelsorgebereichen und Gremien des Erzbistums nach, dem Prozess mehr Raum und Zeit zu geben. Auch die Kirchenvorstände unseres Pfarrverbandes und der Kirchengemeindeverband MauNieWei hatten sich Ende November mit einem Positionspapier an Kardinal Woelki und Generalvikar Dr. Hofmann kritisch zu den Vorgängen im Erzbistum geäußert.

Beratung zur „Pfarrei der Zukunft“ weiterlesen

Bischöfliche Visitation im Pfarrverband MauNieWei beendet

In den vergangenen Tagen hat nicht nur der Herbst im Pfarrverband  MauNieWei Einzug gehalten, sondern auch unser Weihbischof Rolf Steinhäuser. Mit 35 Terminen an 8 Tagen hat er in der Corona-Zeit alle Gotteshäuser verbunden mit Gottesdiensten besucht, 51 Jugendlichen in drei Pontifikalämtern das Sakrament der Heiligen Firmung gespendet, unterschiedliche Einrichtungen besucht, verschiedenen Gesprächsrunden beigewohnt, wertschätzende Einzelgespräche geführt und somit Zuversicht  und Ermutigung verbreitet. Es waren gnadenreiche Augenblicke für diejenigen gewesen, die den Einladungen gefolgt sind. Die schönen Fotos im Internet geben es wieder. Ich bin Weihbischof Steinhäuser dankbar für diese lichtreichen Stunden und Tage. Dazu gehören auch die leckeren Mittagessen in Gaststäten, im Pfarrhaus, Krankenhaus und bei einer Dame unserer Gemeinde. Dankeschön und Vergelt´s Gott allen, die zum Gelingen der bischöflichen Visitation in MauNieWei beigetragen haben.

Pastor Gnatowski

Dies ist die selige Nacht.

Die Feier dieser Nacht steht in der Mitte aller Feiern der Kirche, weil sie die erste Feier der Auferstehung Jesu und damit der Ursprung unseres Glaubens ist. In dieser Nacht gehen wir mit Jesus aus den Dunkelheiten unseres Lebens in das Osterlicht des Reiches Gottes, das uns schon jetzt aufbricht.

Dies haben wir (Pastor Gnatowski, Pfarrer Busuulwa, Diakon Boller und Pastoralreferent Sprenger) stellvertretend für alle, die danach Sehnsucht haben, in der Pfarrkirche Heilig Kreuz gefeiert. Mit dem Kirchenmusiker Sebastian Schmoock und den Küsterinnen Ursula Koßmann und Miriam Beck wurde eine wahrhaft selige Nacht.

Dies ist die selige Nacht. weiterlesen

Seht, das Holz des Kreuzes, an dem das Heil der Welt gehangen

Der Karfreitag führt uns in die Mitte unseres Glaubens. Mit der Feier vom Leiden und Sterben Christi in der Salvator-Kirche haben wir diese Mitte unseres Glaubens stellvertretend für Sie gedacht, indem wir die Passion nach Johannes gelesen, die großen Fürbitten vorgetragen und das Kreuz verehrt haben.

Seht, das Holz des Kreuzes, an dem das Heil der Welt gehangen weiterlesen

„Pipe meets Organ“ – Konzert für Dudelsack und Orgel

pipe-meets-organ

„Pipe meets Organ“ – Konzert  für Dudelsack und Orgel am Sonntag, 25. Oktober um 18 Uhr in der Pfarrkirche Heilig Kreuz mit Christian Lontzek und Sebastian Schmoock.

Eintritt ist frei. Türkollekte für die Orgelsanierung in Heilig Kreuz.

Hl. Kreuz, Floriansgasse 2, 50737 Köln Weidenpesch

Einladung zum Infoabend am 20.10.2015 | Salvator

Die Zuwanderung von Flüchtlingen stellt uns vor große Herausforderungen, gleichzeitig zeigt sie aber auch Gastfreundschaft, Offenheit und Engagement in nie gekanntem Ausmaß.
Auch wir werden jetzt endlich unseren aktiven Beitrag einbringen können. In unserem leer gewordenen Kloster wird eine Jugendhilfeeinrichtung für unbegleitet eingereiste minderjährige Flüchtlinge entstehen. Die bis zu 15 Jugendlichen werden während ihres Aufenthaltes durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozial-dienstes katholischer Frauen e.V. Köln 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr durchgehend betreut. Der Aufenthalt in unserem Kloster ist für die 14- bis 18-jährigen Flüchtlinge befristet, er dient der Stabilisierung, der Klärung der Fluchtgeschichte und der weiteren Bleibeperspektive.

Einladung zum Infoabend am 20.10.2015 | Salvator weiterlesen