Schlagwort-Archive: Corona

Ökumenisches Corona-Glockenläuten

Das ökumenische Glockengeläut täglich um 19.30 Uhr in allen Kirchen in Mauenheim, Niehl, Weidenpesch wird noch mindestens bis Pfingsten fortgesetzt. Da wir das Pfingstfest in diesem Jahr am 31. Mai feiern, laden uns die Glocken also noch im gesamten Marienmonat Mai zum persönlichen Gebet für alle vom Coronavirus Betroffenen ein. Schon von Anfang an hat der Generalvikar dazu das Mariengebet „Unter deinem Schutz und Schirm“ vorgeschlagen, im Mai ist es umso passender.
Wir werden also weiter läuten: 10 Minuten lang.

Hinweise zu Öffentlichen Gottesdiensten im Pfarrverband MauNieWei

Die ersten beiden öffentlichen Heiligen Messen im Pfarrverband MauNieWei sollen am 9. Mai und 16. Mai jeweils um 18:15 Uhr in der Salvator-Kirche unter den gegebenen Umständen der Corona-Pandemie gefeiert werden. Dafür ist eine Anmeldung unter Angabe des Namens und der Adresse per Telefon, Fax oder Email im Pfarrbüro bis jeweils Freitag um 12 Uhr unbedingt nötig. Es gibt 37 Plätze.

Eine ausführliche Erläuterung lesen Sie hier Hinweise zu Öffentlichen Gottesdiensten im Pfarrverband MauNieWei weiterlesen

Mehrere Feste abgesagt

Das Pfarrfest in Mauenheim war für den 23. August geplant. Da schon jetzt abzusehen ist, dass die behördlichen Corona-Auflagen den normalen Ablauf verhindern würden, wurde die Veranstaltung   abgesagt.
Auch das Schützenfest der St. Stephanus-Schützenbruderschaft in Weidenpesch, das Anfang September geplant war, wurde abgesagt.
Ebenso wurde das Pfarrheimfest in Heilig Kreuz (geplant für den 21. Juni) vom Vorstand des Trägervereins abgesagt.

Beispielhaft hier die Erklärung des Gesellschaftskreises St. Quirinus gegenüber seinen Pfarrfest-Helfern:
Mehrere Feste abgesagt weiterlesen

Wir sind Gottes Melodie: Weisser Sonntag in Corona-Zeiten

Am 2. und 3. Ostersonntag sollten 46 Kinder in unserem Pfarrverband MauNieWei das Fest ihrer Feierlichen Erstkommunion begehen. Sie haben sich, begleitet von den Seelsorgern und Katechet*innen, unter dem Motto „Wir sind Gottes Melodie“ auf den Weg gemacht: Kleingruppentreffen, feierliche Eröffnungen, Gottesdienstbesuche, Bibeltag mit Empfang des Sakramentes der Versöhnung, Wochenenden. Mit dem Ausbruch der Corona-Epidemie musste die Vorbereitung unterbrochen werden. Das Fest der Heiligen Erstkommunion ist damit aufgeschoben. Zum geeigneten Zeitpunkt werden wir einen neuen Termin rechtzeitig bekannt geben. Am 2. Ostersonntag, der auch der Weiße Sonntag genannt wird, haben wir – Pastor Gnatowski, Pfarrer Busuulwa, Diakon Boller und Pastoralreferent Sprenger –  eine nicht-öffentliche Heilige Messe für unsere Erstkommunionkinder und deren Familien in der Pfarrkirche St. Quirinus gefeiert. Die Gruppenkerzen unserer Erskommunionkinder brannten vor dem Altar.
Tagesgebet
Barmherziger Gott, durch die jährliche Osterfeier erneuerst du den Glauben deines Volkes. Lass uns immer tiefer erkennen, wie heilig das Bad der Taufe ist, das uns gereinigt hat, wie mächtig dein Geist, aus dem wir wiedergeboren sind, und wie kostbar das Blut, durch das wir erkauft sind. Darum bitten wir durch Jesus Christus, unsern Herrn. Amen.

Wir sind Gottes Melodie: Weisser Sonntag in Corona-Zeiten weiterlesen

Tut dies zu meinem Gedächtnis | Gründonnerstag 2020

Mit der Feier der Messe vom Letzten Abendmahl in der St. Clemens-Kirche sind wir im Pfarrverband MauNieWei in die drei österlichen Tage von Leiden, Tod und Auferstehung Jesu eingetreten.

Allmächtiger, ewiger Gott, am Abend vor seinem Leiden hat dein geliebter Sohn der Kirche das Opfer des Neuen und Ewigen Bundes anvertraut und das Gastmahl seiner Liebe gestiftet. Gib, dass wir aus diesem Geheimnis die Fülle des Lebens und der Liebe empfangen. Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus. Amen.

Wir haben besonders die Kommunionkinder und deren Familien ins Gebet mitaufgenommen, die am Gründonnerstag zur Stillen Erstkommunion sich angemeldet haben.

Auch das Gebet um die Einheit der Kirchen, um einen guten Priesternachwuchs, um ein Leben in Frieden und Sicherheit und um das ewige Leben für unsere Verstorbenen gehörte dazu.

An der Orgel und als Kantor hat Herr Sebastian Schmoock uns begleitet und unterstützt. Fotos Sebastian Schmoock
Weitere Fotos:
Tut dies zu meinem Gedächtnis | Gründonnerstag 2020 weiterlesen

Osterkerze stärkt die Ökumene in MauNieWei

Ökumene in Zeiten der Corona
Normalerweise besuchen sich evangelische und katholische Christen gegenseitig zu einem der Ostergottesdienste. An diesem Gründonnerstag übereichte Pastor Gnatowski in der Pfarrkirche St. Quirinus der Pfarrerin Zimmermann das traditionelle Geschenk der katholischen Gemeinden an die evangelische Gemeinde in Mauenheim/Weidenpesch die Osterkerze, ohne Gottesdienstbesucher.

Photo: Simone Ueberschär

Vorher erfolgte die Segnung der Osterkerze mit folgendem Gebet: Allmächtiger, ewiger Gott, du hast durch Christus allen, die an die glauben, das Licht deiner Herrlichkeit geschenkt. Segne + diese Kerze, die uns ein Zeichen des Ostersieges ist, und entflamme in uns die Sehnsucht nach dir, dem unvergänglichen Licht, damit wir mit reinem Herzen zum ewigen Osterfest gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Möge das österliche Licht die Dunkelheiten unserer Welt erhellen.

Pfarrerin Zimmermann beschenkte uns mit 2 Flaschen eines leckeren Rotweins „Gottesvoll den Menschen nah“.

Foto: Simone Ueberschär.

Seelosorger-Dienstgespräche in der Corona-Pandemie

Pastor Gnatowski, Pfarrer Busuulwa, Diakon Boller und Pastoralreferent Sprenger treffen sich wöchentlich zu Seelsorgerdienstgesprächen, um die Pastoral in der Corona-Pandemie zu gestalten. Beim Seelsorgerdienstgespräch in der Karwoche (siehe Foto) ging es schwerpunktmäßig um die diesjährige Feier des österlichen Triduums im Pfarrverband MauNieWei.
Das österliche Triduum (Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersonntag) ist die zentrale Feier der Kirche während des ganzen Jahres. Doch dieses Jahr ist alles anders: Alle öffentlichen Gottesdienste sind nach wie vor bis zum 19. April einschließlich ausgesetzt. In den Kathedralkirchen und Pfarrkirchen kann das Triduum in nicht-öffentlicher Feier begangen werden.
Die Gottesdienste am Gründonnerstag (Messe vom Letzten Abendmahl), Karfreitag (Die Feier vom Leiden und Sterben Jesu) und am Ostersonntag (Die Feier der Osternacht und Festmesse am Tag) sowie am Ostermontag (Messfeier) werden von uns Seelsorgern in Stellvertretung für unsere Gemeinden und für alle, die sich mit uns verbunden fühlen, in wechselnden Kirchen unseres Pfarrverbandes Mauenheim/Niehl/Weidenpesch zelebriert.
Sie sind eingeladen, sich zuhause in geistiger Gemeinschaft mit uns und dem HERRN zu verbinden.
Wir wollen mit weiteren Fotos von den Gottesdiensten die Menschen in MauNieWei daran Anteil nehmen zu lassen.
Dank und ein segensreiches Triduum
Pastor Gnatowski

Foto: Simone Ueberschär

Ökumenische Osterglocken

Ostersonntag: Evangelische und katholische Kirchen läuten gemeinsam

Am Ostersonntag, 12. April sollen in den evangelischen und katholischen Kirchen Nordrhein-Westfalens von 9.30 bis 9.45 Uhr die Glocken läuten. Dazu rufen die drei Landeskirchen und die fünf Bistümer im Bundesland ihre Gemeinden auf.
Das ökumenische Geläut soll gerade in Zeiten der Corona-Krise die österliche Freude über den Sieg des Lebens zum Ausdruck bringen. Nachdem keine regulären Gottesdienste möglich sind, ist dieses gemeinsame Zeichen am höchsten christlichen Fest umso wichtiger. Deshalb ergeht der Aufruf in der Evangelischen Kirche von Westfalen, der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Lippischen Landeskirche ebenso wie im Erzbistum Paderborn, im Erzbistum Köln und in den Bistümern Münster, Essen und Aachen. Insgesamt gehören dazu rund zwölf Millionen katholische und evangelische Christen.

Das tägliche Glockengeläut um 19:30 Uhr wird von Gründonnerstag bis Karsamstag ausgesetzt und am Ostersonntag wieder täglich fortgeführt, und zwar solange die öffentlichen Gottesdienste ausgesetzt bleiben.

Keine kath. öffentlichen Gottesdienste bis einschl. 19. April

Die Kirchen im Pfarrverband MauNieWei bleiben nach Möglichkeit in der Zeit der Einstellung aller öffentlichen Gottesdienste bis zum Weißensonntag, dem 19. April 2020 zu den gewohnten Zeiten der regulären Gottesdienste unter Beachtung der bekannt gemachten Hygieneregeln für das persönliche Gebet geöffnet. Die bisherigen Öffnungszeiten von Heilig Kreuz und St. Katharina während der Pfarrbüro-Öffnungszeiten und St. Quirinus am  Donnerstagvormittag bleiben weiterhin bestehen.

Die Regelungen im Erzbistum finden Sie hier.